Osteopathie

Sanfte Medizin mit den Händen

Begründet wurde die Osteopathie gegen Ende des 19. Jahrhunderts von dem ameri­kanischen Arzt Andrew Taylor Still (1828-1917). Osteopathie ist ein medizinisch anerkanntes, ganzheitliches manuelles Heilverfahren. Die umfassende Behand­lungs­methode dient der Beseitigung von Funktionsstörungen und Bewegungs­ein­schränkungen des Körpergewebes.

Während einer fundierten Eingangs­unter­suchung werden die Beschwerden und ihr Ursprung diagnostiziert. Ziel der Behand­lung ist die Wiederherstellung der Mobilität aller Körpergewebe sowie der ungehinderte Fluss aller versorgenden Flüssigkeiten des Körpers. Ist dieser Fluss eingeschränkt, durch gestörte Bewegungsmuster, Unfall­verletzungen, Verspannungen, Operations­narben usw. kommt es im Körper zu einem sogenannten Stauphänomen. Der Körper kann diese Veränderungen über einen langen Zeitraum kompensieren, ohne dass Beschwerden auftreten müssen. Kommen jedoch im Verlauf neue Störfaktoren hinzu ist der Körper nicht mehr in der Lage sich selbst zu regulieren und reagiert z.B mit Schmerzen.

Der Körper bildet eine Funktionseinheit, Störungen in einem Bereich können auf andere Bereiche übertragen werden. So können Schmerzen weit entfernt von der eigentlichen Ursache auftreten. Die gezielte osteopathische Behandlung aktiviert die Selbstheilungskräfte und stellt das körperliche Gleichgewicht wieder her. Der Osteopath ertastet und behandelt ausschließlich mit den Händen. Im Fokus steht dabei nicht das einzelne Symptom oder die Krankheit, sondern stets der Mensch in seiner Gesamtheit.

Mit der Osteopathie werden die folgenden drei Hauptbereiche behandelt:

  • Verspannungen des Bewegungs­apparates an Knochen, Muskeln, Gelenken, Sehnen und Bändern – parietale Störungen
  • Verkrampfungen des Gewebes im Umfeld innerer Organe – viscerale Störungen
  • Beschwerden im Bereich des Schädels, der Wirbelsäule, des Becken und Nervensystems – craniosacrale Störungen

Anwendungsgebiete in der Osteopathie:

  • Gelenkprobleme
  • Rückenschmerzen
  • Hexenschuss
  • Ischiasbeschwerden
  • Verstauchungen
  • Sportverletzungen
  • Kiefergelenkproblematiken
  • Nasennebenhöhlenentzündungen
  • Migräne
  • Schwindel
  • Schleudertraumata
  • Tinnitus
  • chron. Mittelohr-, Mandel- und Blasenentzündungen
  • funktionelle Herzbeschwerden
  • Bluthochdruck
  • Verdauungsstörungen
  • Refluxstörungen
  • Reizdarm
  • Narbenprobleme
  • Organsenkungen
  • Prostatabeschwerden
  • nicht onkologisch bedingte Inkontinenz
  • Schwangerschaft
  • Menstruationsbegleiterscheinungen
  • Unfruchtbarkeit
  • klimakterische Beschwerden
  • Restless Legs
  • Schlafstörungen
  • Erschöpfungszustände
  • u.v.m.

Das Kompetenz-Team für Osteopathie in der Praxis Villa Dahlmann: