Coaching

Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit. Aber was genau bedeutet das? Körperliche Be­schwer­­den, ob Rückenschmerzen, Migräne, Tinnitus oder Magen-Darm-Probleme, haben ganz unterschiedliche Ursachen, die stark mit dem jeweiligen Lebensumfeld verknüpft sind. So bringen Stress oder Mobbing am Arbeitsplatz unzählige Krankheitsfaktoren hervor, die häufig nicht mit einer einzigen Behandlungs­methode behoben werden können.

Hier kann eine Verbindung aus osthepa­tischer Behandlung und einem Coaching ansetzen und ergänzend arbeiten. Denn unser Organismus reagiert sowohl auf körperlicher als auch auf mentaler Ebene im positiven wie im negativen Sinn – entweder mit Wohlbefinden oder mit Schmerzen.

Das wirft jedoch die Frage auf, ob bei einer schmerzhaften Muskelverspannung ein Coaching hilfreich sein. Ja, das ist unser Ansatz. In einem Coaching greift der Coachdie körperliche Symptomatik aus der osteopathischen Anamnese auf, verlagert aber den Schwerpunkt auf die persönliche Lebenssituation – er arbeitet somit auf der mentalen Ebene. Im Coachingprozess werden dann mit speziellen Methoden Lösungsansätze entwickelt: Vernachlässigte Ziele werden wiederbelebt oder neue Ziele erarbeitet, um so das eigene Selbstbewusst­sein zu stärken, Verantwortung für sich zu übernehmen und eigene Ressourcen zu erkennen.

Ziel eines jeden Coaching ist es, Lebens­entwürfe zu entwickeln, die sich tatsächlich an den eigenen Bedürfnissen orientieren. Nur so bietet eine Kombination aus Coaching und osteopathischer Behandlung langfristig die Chance auf mehr Ausgegli­chenheit und Gelassenheit – für einen gesunden Körper.

Das Kompetenz-Team für Coaching in der Praxis Villa Dahlmann: